Spenden

Seit seiner Gründung im Jahr 1985 hat der Omnibus-Club München e.V. (OCM), ein gemeinnütziger Verein zur Erhaltung wertvoller Omnibusse und zur Dokumentation der Münchner Bus-Geschichte, eine großartige Leistung vollbracht: Es ist dem Verein unter anderem gelungen, mehr als 15 Original-Omnibusse vor der Verschrottung zu bewahren, um sie der Nachwelt zu erhalten. Zudem werden zwei Museumsbusse betreut, die den Stadtwerken München GmbH (SWM) selbst gehören. Viele Fahrzeuge sind absolute Raritäten und Bestandteil des MVG-Museums. Dieses Museum wird seit seiner Eröffnung 2007 durch den OCM als Kooperationspartner unterstützt.

Alle vereinseigenen Museumsbusse - vom letzten Münchner Oberleitungsbus nebst Anhänger über den ältesten existierenden fahrbereiten MAN-Gelenkbus, einen BÜSSING-Reisebus mit einer äußerst formschönen Emmelmann-Karosserie, einen seltenen Anderthalbdecker und den letzten Omnibus aus dem Hause BÜSSING, der im MVV eingesetzt wurde, einen SETRA-Gelenkbus aus den 70er-Jahren bis hin zum Urvater des modernen Niederflurbusses - werden vom OCM zu einem großen Teil in Eigenleistung unterhalten. Der OCM finanziert sich durch Beiträge und Spenden, aber auch durch Einnahmen aus dem Souvenirverkauf sowie der Fahrzeugvermietung. Und ohne das enorme zeitliche und finanzielle Engagement der Vereinsmitglieder, die teils jede freie Minute und auch jeden Euro in dieses ehrgeizige Projekt stecken, wäre eine erfolgreich Vereinsarbeit niemals möglich.

Auf das bisher Erreichte können wir mit Recht stolz sein. Denn ohne den OCM wären wohl alle unsere Museumsbusse längst verschrottet.

Der Zahn der Zeit ist jedoch an keinem Fahrzeug spurlos vorübergegangen. Während einige unserer Fahrzeuge inzwischen komplett restauriert sind, befindet sich der Rest in mehr oder weniger stark sanierungsbedürftigem Zustand. Die fachgerechte Aufarbeitung dieser Fahrzeuge übersteigt die finanziellen und personellen Möglichkeiten des Vereins jedoch bei weitem. Dennoch ist es gelungen, inzwischen sechs Fahrzeuge zu restaurieren und in betriebsfähigen Zustand zurückzuversetzen. Ein weiteres solches Projekt befindet sich derzeit in Arbeit. Hauptsponsor ist Herr Dr. Konrad Auwärter, unterstützt wurde bzw. wird der Verein jedoch auch von der Münchner Verkehrsgesellschaft mbH (MVG), der Göppel Bus GmbH, vom Omnibusspezialisten Kronberger sowie von einigen Privatleuten. Die MAN Nutzfahrzeuge AG unterstützt uns mit ausgesonderten Ersatzteilen und übernahm bereits eine Motor-Instandsetzung.

Zur Restaurierung unserer Busse suchen wir weitere Unterstützung aller Art - sei es durch einmalige oder regelmäßige Spenden (steuerlich absetzbar!), mittels Ersatzteilen oder Unterlagen für unsere Oldies oder aber in Form einer Sponsorenschaft. Selbstverständlich wollen - und können! - wir uns für Ihre Hilfe revanchieren!

Sollten Sie uns in irgendeiner Weise unterstützen wollen, so nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Oder Sie spenden einen Betrag Ihrer Wahl auf das OCM-Spendenkonto! Jeder Euro hilft uns bei der Erhaltung und Restaurierung der Omnibus-Oldies. Vielen Dank!

Vereinsanschrift
Omnibus-Club München e.V.
Söllereckstr. 12
81545 München


Bankverbindung
Kontoinhaber: Omnibus-Club München e.V.
Kontonummer: 60 173 622
Bankleitzahl: 701 500 00 (Stadtsparkasse München)
IBAN: DE33 7015 0000 0060 1736 22
BIC: SSKMDEMM


Bitte immer die vollständige Adresse im Verwendungszweck angeben, damit wir Ihnen eine Spendenquittung zukommen lassen können.



Der Verein ist vom Finanzamt München für Körperschaften als gemeinnützig anerkannt. Spenden sind daher steuerlich absetzbar!