Der Club für den Omnibusfreund



Der Omnibus-Club München e.V. besteht seit 1985 und hat sich zur Hauptaufgabe die museale Erhaltung historischer Omnibusse gesetzt, insbesondere aus dem Münchner Stadtverkehr. Im Folgenden die wichtigsten Infos über den Verein in Kürze:

Welche Ziele verfolgt der OCM?



  • Museale Erhaltung historisch wertvoller Omnibusse, vornehmlich aus München.
  • Archivierung sämtlicher Unterlagen und Fotos über Omnibusbau und Omnibusverkehr.
  • Beteiligung am MVG-Museum (Ständlerstraße 20) und am Auwärter-Museum in Landau / Isar.
  • Aber: Wir verfolgen keine verkehrspolitischen Ziele.


Was bietet der OCM?



  • Sonderfahrten, zum Beispiel zu busspezifischen Sehenswürdigkeiten.
  • Teilnahme an Veranstaltungen und Oldtimer-Treffen.
  • Regelmäßige Clubtreffen.
  • Infoblatt (zweimonatliche Club-Info bzw. Jahresbericht).
  • Mitarbeit in den Archiven und an den Museumsbussen, sowie im MVG-Museum.
  • OCM-Shop (Souvenir-Versand), Busvermietungen, etc.


Regelmäßige Termine



  • Arbeitstermine:
  • Jeden Mittwoch ab 18:00 Uhr auf dem Gelände der Hauptwerkstätte, i.d.R. im Archivgebäude.
  • Clubtreffen:
  • Jeden letzten Freitag des Monats ab 20:00 Uhr in der Gaststätte "Gartenstadt" am Mangfallplatz
  • (Naupliastr. 2; MVV: U1, Bus 139 bis Mangfallplatz, Bus 147, 220 bis Peter-Auzinger-Straße; Parkplätze in der Umgebung).
  • Dezember-Treffen am letzten Freitag vor Weihnachten.


Kann man unsere Busse mieten?



Ja, je nach gegenwärtiger Verfügbarkeit - abhängig von anderen Fahrten, Verwendung im Museum o.ä. - vermieten wir einige unserer Fahrzeuge. Aktuelle Preise und Konditionen immer auf Anfrage, siehe Vermietung.

Gibt es Besichtigungsmöglichkeiten?



Manche Fahrzeuge können nach Absprache mit dem Vorstand besichtigt werden. Bitte haben Sie Verständnis, dass das nur auf Anfrage und nicht für alle Fahrzeuge gilt, da einige weit außerhalb Münchens abgestellt sind. Die im MVG-Museum ausgestellten Fahrzeuge können dort besichtigt werden - teilweise auch von innen. Archiv und Fotoarchiv können nach Absprache besichtigt werden.

Welche Busse besitzt der OCM?



Insgesamt befinden sich derzeit 15 historische Omnibusse im Museumsbestand (Stand 2010), vornehmlich natürlich Münchner Fahrzeuge. Die Typenpalette reicht von den beiden letzten existierenden Münchner "Stangerlbussen" (Oberleitungsbussen) mit passendem Anhänger über den MAN "Metrobus" in verschiedenen Ausführungen (Normal- und Gelenkbus), einen Büssing/Emmelmann-Reisebus, einen Anderthalbdecker, den Standardbus I als Normal- und Gelenkbus bis hin zu den ersten Niederflurbussen.

Sechs Fahrzeuge sind bereits restauriert, der Rest befindet sich größtenteils im fahrfähigen Zustand und wird sukzessive in Eigen- und Fremdarbeit saniert. Nahezu alle vorhandenen Museumsbusse gehören dem OCM - mit Ausnahme von zwei Bussen, die sich im Bestand der Stadtwerke München GmbH / MVG befinden und die vom OCM betreut werden. Ein weiteres historisches Fahrzeug befindet sich in Privatbesitz.

Wie wird man Mitglied?

Fordern Sie einfach einen Aufnahmeantrag (Download) und unterstützen Sie uns durch Ihre Mitgliedschaft, damit wir unsere Ziele noch schneller und besser erreichen können! Auch Firmen sind als Mitglied im OCM herzlich willkommen. Und über Spenden, egal welcher Höhe, freuen wir uns natürlich immer (Bankverbindung siehe unten)!

  • Mitgliedsbeiträge:
  • Erwachsene: 60,-- € / Jahr (ermäßigt: 30,-- € / Jahr)
  • Kombi-Mitgliedschaft:
  • OCM / Freunde des Münchner Trambahn-Museums e.V.
  • Statt 100,-- € nur 80,-- € / Jahr (ermäßigt 40,-- €)


Bankverbindung: Kto.-Nr. 60 173 622 der Stadtsparkasse München (BLZ 701 500 00)
IBAN: DE33 7015 0000 0060 1736 22, BIC: SSKMDEMM

Der Verein ist vom Finanzamt München für Körperschaften als gemeinnützig anerkannt.