4913



Mercedes O 405 N


Erstzulassung
14.12.1993
Im OCM seit
- (derzeit noch in Privateigentum, erworben 02 / 2011)
Kilometerstand bei Übernahme
ca. 1 010 000
Vorbesitzer
Stadtwerke München, Verkehrsbetriebe bzw. MVG (Serie 4911 – 4983)
Motortyp
Mercedes
Leistung
157 kW
Höchstgeschwindigkeit
84 km/h
Getriebe
Voith 4-Gang-Automatic
Länge
11,91 m
Breite
2,50 m
Höhe
3,09 m
Sitz-/Stehplätze
38 / 65
Leergewicht
10,9 t
Fahrgestellnummer
WDB35742013074261


Die Wiege des Niederflurbusses liegt zweifelsfrei in München – bereits 1987 wurden auf Anregung der Stadtwerke München im NEOPLAN-Werk Pilsting die ersten Prototypen behindertengerechter Linienbusse entwickelt. Andere Hersteller folgten wenige Jahre später. Der Urvater des modernen Niederflurbusses, der zweite je gebaute NEOPLAN-Prototyp, befindet sich bereits seit 1998 im Museumsbestand des OCM (Museumsbus 7) und stellt einen Meilenstein der Omnibusgeschichte dar.

Der Siegeszug des Niederflurbusses ließ nicht lange auf sich warten und heutzutage ist diese Bauart im innerstädtischen Verkehr Deutschlands Standard. Die ersten serienmäßigen Niederflurbusse der Stadtwerke München wurden 1991 in Betrieb genommen – es handelte sich um 105 MAN NL 202 (vgl. OCM-Museumsbus 11). 1993 und 1994 wurden ihnen dann entsprechende Solobusse von Mercedes zur Seite gestellt: die Wagen Nr. 4911 bis 4983. Bei ihnen handelte es sich um Zwitter zwischen dem ursprünglichen O 405 N(1) mit Podesten im Fahrgastraum und dem podestlosen O 405 N(2), der ab 1994 gebaut wurde. Diese „Zwitter“ mit der internen Bezeichnung O 405 N (1,5) gab es nur in München. Zudem waren die Münchner O 405 N (1,5) mit Rußfilter, Rollstuhl-Hublift und Außenschwingtüren ausgestattet und waren somit alles andere als „typische“ Fahrzeuge der Baureihe O 405 N.

Bus 4913 wurden im Frühjahr 2010 abgestellt und 2011 an das OCM-Verkehrsunternehmen verkauft. Nach einer gründlichen Überholung kommt der Bus seit April 2011 unter der OCM-Flagge wieder zum Einsatz – auch im Auftragsverkehr für die MVG. Eine Übernahme durch den OCM ist zu einem späteren Zeitpunkt möglich.

Aus der gleichen Generation befindet sich auch noch ein entsprechender Gelenkbus, und zwar der Mercedes O 405 GN (1,5), ex MVG Wagen Nr. 5815, im Bestand des OCM-Verkehrsunternehmens.